So funktioniert RoomCheck

RoomCheck hört Ihre Stimme und die Umgebungsgeräusche ab und misst den durch die Raumakustik verursachten Nachhall. Anschließend wird eine Wärmebildkarte erstellt, welche die voraussichtliche Audioqualität für die jeweiligen Bereiche eines Raumes darstellt.

Lesen der Wärmebildkarte

Die Wärmebildkarte zeigt die verschiedenen Audioabdeckungsbereiche im Raum durch verschiedene Farbabstufungen an. Grün zeigt eine optimale Abdeckung an. Gelb bedeutet, dass die Abdeckung gerade noch ausreicht, und Rot zeigt Bereiche an, die eine bessere Abdeckung brauchen könnten.


Wärmebildkarte

für später speichern

Nach Beenden von RoomCheck wird die Wärmebildkarte in Ihrem Raumprofil gespeichert. Sie können die Karte also später immer wieder bei Bedarf abrufen.