Wie kann ich meinen drahtlosen Taschensender/Empfänger und Lavaliermikrofone/Headsets reinigen

Wie kann ich meinen drahtlosen Taschensender/Empfänger und Lavaliermikrofone/Headsets reinigen

Wir haben viele Anfragen erhalten, wie unsere Produkte am besten gereinigt und desinfiziert werden können. Bitte beachten Sie, dass Shure keine Ratschläge geben kann, welche Desinfektionsmethoden gegen das Covid-19-Virus wirksam sind. Eine solche Frage sollte an offizielle Stellen zur Seuchenbekämpfung gerichtet werden. Diese Webseite beinhaltet ausschließlich allgemeine Informationen zur Reinigung von Shure Mikrofonen. Bitte beachten Sie, dass die nachstehenden Informationen keine Garantie zur Vermeidung von Schäden am Produkt bieten, jedoch die optimalen Verfahren nach unserem derzeitigen Kenntnisstand darstellen.

Bei der Reinigung von Taschensendern und -empfängern sowie Lavaliermikrofonen sind vor allem zwei Punkte zu beachten. Normalerweise riskiert man bei den meisten Lavaliermikrofonen potenzielle Schäden durch das Eindringen überschüssiger Flüssigkeit. Bezüglich Chemikalien sind sie aber eher unempfindlich. Umgekehrt sind Taschensender ziemlich widerstandsfähig gegen das Eindringen von Flüssigkeiten, können aber unter Umständen mit bestimmten Chemikalien reagieren. Aus diesem Grund ist die Liste der für die Reinigung von Taschensendern empfohlenen Chemikalien kürzer als die für Lavaliermikrofone.

BITTE BEACHTEN SIE, DASS DIE FOLGENDEN INFORMATIONEN NICHT FÜR AXIENT DIGITAL MICRO-TASCHENSENDER ODER TWINPLEX LAVALIERMIKROFONE GELTEN. WEITERE INFORMATIONEN ZUR KORREKTEN REINIGUNG DIESER PRODUKTE FINDEN SIE WEITER UNTEN AUF DER SEITE.

Bei der Reinigung ist folgendes zu beachten:

Keine Reinigungsprodukte, die Bleichmittel enthalten
Kein Reinigungsalkohol (Isopropylalkohol) auf klaren Kunststoffteilen
Kein Handdesinfektionsmittel zur Reinigung von Shure Produkten
Keine spitzen oder scharfen Reinigungswerkzeuge (z.B. Scheuerbürste, Topfreiniger)
Vermeiden Sie das Eindringen von Flüssigkeit in das Produkt
Entfernen Sie die Mikrofonkapsel/den Windschutz vor dem Reinigen. Das Mikrofonelement selbst darf nicht gereinigt werden.

Reinigung des Taschensenders

  1. Nehmen Sie das Lavaliermikrofon, das Headset oder die Ohrhörer ab und reinigen Sie diese separat. Die Antennen sollten an ihrem Platz bleiben.
  2. Achten Sie darauf, den Sender auszuschalten und die Batterie vor der Reinigung zu entfernen.
  3. Schließen Sie das Batteriefach wieder. Dadurch wird das Eindringen von Reinigungsmitteln in den Taschensender minimiert.
  4. Wir haben die folgenden Reinigungsmittel getestet:
    • Milde Seifenlauge (z.B. flüssige Spülseife), die dann mit einem sauberen, feuchten Tuch wieder entfernt wird
    • Clorox® Desinfektionstücher
    • Isopropylalkohol
  5. Verwenden Sie keine scheuernden Reinigungswerkzeuge, da diese das Produkt zerkratzen können. Verwenden Sie stattdessen ein sauberes Tuch oder eine Zahnbürste mit weichen Borsten. Verwenden Sie eine minimale Menge Reiniger – das Produkt darf nicht durchnässt werden.
  6. Sobald die Reinigung der äußeren Oberfläche abgeschlossen ist, tupfen Sie sie mit einem weichen Tuch trocken.
  7. Öffnen Sie die Batteriefachklappe, um den Batteriebereich auf feuchte Stellen zu untersuchen und tupfen Sie diese trocken. Legen Sie das Gerät bei geöffneter Batteriefachklappe zur Seite und lassen Sie es vollständig trocknen.
  8. Wir raten davon ab, die Innenseite des Batteriefachs zu reinigen. Um eine saubere Außenfläche zu gewährleisten, sollten Sie unbedingt die Anweisungen der zuständigen Gesundheitsbehörden bezüglich des Händewaschens und/oder der persönlichen Schutzausrüstung, wie z. B. sterile Handschuhe, befolgen.

Reinigung des Axient Digital Micro-Taschensenders ADX1M

Hinweis: Die folgenden Informationen gelten nur für den Shure Micro-Taschensender ADX1M. Informationen zur Reinigung anderer Shure Taschensender entnehmen Sie bitte den obigen Empfehlungen.

  1. Das Lavaliermikrofon oder Headset muss durch Herausziehen aus dem Taschensender entfernt und separat gereinigt werden.
  2. Achten Sie darauf, den Taschensender auszuschalten und die Batterie vor der Reinigung zu entfernen.
  3. Beachten Sie, dass im Gegensatz zu den meisten Bodypacks kein Batteriefachdeckel vorhanden ist. Daher gibt es einige wichtige Unterschiede bei der Reinigung des Batteriefachs, da es beim Herausnehmen des Akkus freigelegt wird: Seien Sie beim Reinigen des Batteriefachs besonders vorsichtig und verwenden Sie so wenig flüssiges Reinigungsmittel wie möglich. Um mögliche Schäden an den Batteriekontakten zu vermeiden, empfehlen wir, das Produkt an der Luft trocknen zu lassen. Daher kann die Trocknungszeit etwas länger dauern. Seien Sie bei der Reinigung in der Nähe der vier federbelasteten Batteriekontakte äußerst vorsichtig. Vermeiden Sie am besten, sie ganz zu berühren, um Schäden zu vermeiden. Reinigungslösungen auf Wasserbasis können den Aufdruck auf dem Etikett im Inneren des Batteriefachs entfernen, scheuernde Reinigungswerkzeuge verschlimmern das Problem noch. Es hat sich gezeigt, dass die unten empfohlenen Reinigungsmittel den geringsten Einfluss auf den Aufdruck auf dem Etikett haben. Wir empfehlen dringend, alle kritischen Informationen vor der Reinigung auf dem Etikett festzuhalten.
  4. Die folgenden Reinigungsmittel wurden von Shure getestet:
    -  Clorox® Desinfektionstücher
    -  Isopropylalkohol
  5. Verwenden Sie keine scheuernden Reinigungswerkzeuge, da diese das Produkt verkratzen können. Verwenden Sie stattdessen ein sauberes Tuch mit einer minimalen Menge Reiniger – das Produkt darf nicht durchnässt werden.
  6. Nachdem Sie das Reinigungsmittel auf die Außenflächen aufgetragen haben, tupfen Sie es mit einem weichen Tuch trocken. Auch hier gilt: Vorsicht und vermeiden Sie es, die Batteriekontakte zu berühren, wenn Sie das Batteriefach wie oben beschrieben trocknen. Legen Sie das gereinigte Produkt beiseite und lassen Sie es vollständig trocknen, bevor Sie einen sauberen Akkupack wieder einbauen.
  7. Reinigen Sie den Akkupack separat mit der kleinstmöglichen Menge an Reinigungsmittel und trocknen Sie ihn sofort, wobei im Bereich der Akkukontakte Vorsicht geboten ist. Legen Sie den sauberen Akkupack beiseite und lassen Sie ihn vollständig trocknen, bevor Sie ihn wieder in das Gehäuse einbauen. Wenn möglich, erwägen Sie die Verwendung einer Ersatzbatterie oder anderer Batterien für verschiedene Benutzer anstelle einer wiederholten Reinigung.

Reinigung von Lavaliermikrofonen und Headsets

  1. Lassen Sie den Mikrofonkorb oder die Kappe auf dem Lavaliermikrofon stecken. Eventuell vorhandene Außen-Windschutze müssen entfernt werden.
  2. Wir haben die folgenden Reinigungsmittel getestet:
    • Milde Seifenlauge (z.B. flüssige Spülseife), die dann mit einem sauberen, feuchten Tuch wieder entfernt wird
    • Clorox® Desinfektionstücher
    • Isopropylalkohol
    • Wasserstoffperoxid
    • Lysol® Desinfektionsspray
  3. Verwenden Sie eine minimale Menge Reiniger - durchfeuchten Sie das Produkt nicht. Der Reiniger muss mit einem sauberen Tuch aufgetragen werden. Achten Sie beim Reinigen darauf, dass keine Feuchtigkeit in das Mikrofonelement selbst gelangt. Tragen Sie Reinigungsmittel nicht direkt auf die Mikrofonkapsel auf. Aus diesem Grund empfehlen wir dringend, einen Windschutz auf dem Mikrofon zu verwenden, der leicht gereinigt oder besser noch ersetzt werden kann.
  4. Für Standard-Lavaliermikrofone: Halten Sie das Mikrofon mit nach unten hängendem Kabel nach oben zur Decke hin, sodass überschüssige Flüssigkeit vom Mikrofonelement wegfließen kann. Beginnen Sie direkt unterhalb des Mikrofonelements und bewegen Sie sich beim Auftragen des Reinigungsmittels über die Länge des Kabels nach unten.
  5. Für Headset-Mikrofone: Um die Fließrichtung von flüssigen Reinigungsmitteln zu steuern, reinigen Sie die Headsets schrittweise. Tragen Sie zuerst den Reiniger im Bereich zwischen dem Mikrofonelement und dem Kopfbügel auf. Wischen Sie diesen Bereich trocken. Gehen Sie dann zum Kopfbügel, tragen Sie den Reiniger auf und trocknen Sie ihn auf die gleiche Weise. Wischen Sie abschließend die komplette Länge des Kabels ab.
  6. Spülen Sie den abnehmbaren äußeren Windschutz nur mit warmem Wasser oder Wasserstoffperoxid ab. Da sie dazu neigen, wie ein Schwamm zu wirken, vermeiden Sie Seife oder flüssige Reinigungsmittel, da diese nicht vollständig ausgespült werden können. Isopropylalkohol und Lysol-Desinfektionsspray führen dazu, dass Farbe aus dem Windschutz austritt. Saubere Ersatz-Windschutze sind die beste Lösung!
  7. Entfernen Sie überschüssiges Wasser vom Windschutz.
  8. Lassen Sie sowohl den Windschutz als auch das Lavaliermikrofon separat und vollständig trocknen, bevor Sie ihn verwenden.

Reinigung der TwinPlex Lavaliermikrofone

Hinweis: Die folgenden Informationen gelten nur für Shure TwinPlex-Mikrofone. Informationen zur Reinigung anderer Shure-Mikrofone entnehmen Sie bitte den obigen Empfehlungen.

TwinPlex ist auf maximale Schweißbeständigkeit ausgelegt, was nicht nur für eine hervorragende Langlebigkeit bei normaler Nutzung sorgt, sondern auch die Reinigung erleichtert. TwinPlex ist nicht nur gegen die meisten Flüssigkeiten beständig, sondern hält auch vielen gängigen chemischen Reinigungsmitteln stand. Im Labor haben wir festgestellt, dass es sehr schwierig ist, dieses Produkt beim Reinigen zu beschädigen. Wir können zwar nicht alle auf dem Markt erhältlichen Reinigungsmittel bewerten, aber die folgenden gebräuchlichen Reiniger wurden mit TwinPlex getestet und zeigten keine Hinweise auf nachteilige Auswirkungen. Wählen Sie einen für Sie geeigneten Reiniger aus:

  • Milde Seifenlauge (z.B. flüssige Spülseife)
  • Clorox-Desinfektionstücher
  • Lysol-Desinfektionsspray
  • Isopropylalkohol
  • Wasserstoffperoxid

Schritte zur Reinigung von TwinPlex Mikrofonen:

  1. Lösen Sie das Mikrofon vom Taschensender (oder Vorverstärker, wenn er in einer verkabelten Konfiguration verwendet wird).
  2. Entfernen Sie alle Clips oder Zubehörteile und reinigen Sie diese separat.
  3. Entfernen Sie alle äußeren Windschutze, falls vorhanden. Während TwinPlex selbst gegen Chemikalien beständig ist, können Farbstoffe im Windschutz in Verbindung mit Alkoholen wie Isopropylalkohol oder Ethanol ausgewaschen oder verfärbt werden. Spülen Sie den Windschutz stattdessen mit Wasserstoffperoxid und legen Sie diesen zum Trocknen separat beiseite.
  4. Obwohl TwinPlex sehr langlebig ist, können Sie dazu beitragen, die wasserabweisende Beschichtung zu erhalten, indem Sie beim Reinigen des Mikrofonelements vorsichtig vorgehen. Im Gegensatz zu den meisten Mikrofonen können Sie das Mikrofonelement direkt reinigen, aber bitte lassen Sie während der Reinigung eine der Frequenzkappen, die das Mikrofon abdeckt, aufgesteckt. Vermeiden Sie auch die Verwendung von scheuernden Reinigungswerkzeugen. Am besten funktioniert die Anwendung mit einem weichen Tuch.
  5. Am einfachsten lässt sich die Reinigungslösung auf beide Arten auftragen: Sprühen Sie den Reiniger auf das Produkt, wobei das Kabel zu einer Spule gewickelt wird, oder tragen Sie den Reiniger mit einem Tuch, Wischtuch oder Schwamm über die gesamte Länge des Mikrofons auf. Wir raten davon ab, das Produkt in Flüssigkeit einzutauchen.
  6. Trocknen Sie das Mikrofon, indem Sie die Länge des Kabels mit einem sauberen, trockenen Tuch abwischen.
  7. Das Mikrofon ist nach der Reinigung sofort einsatzbereit.

 

Weitere Reinigungstipps