Audioqualität als entscheidender Erfolgsfaktor für kleine Unternehmen und Start-ups

Tyler Troutman | October 10, 2019

Gerade Start-ups oder kleine bis mittelgroße Unternehmen sind mit dem Thema Konferenztechnik noch nicht allzu sehr vertraut. Dabei ist ein effektives Konferenzsystem ein entscheidender Faktor, welcher den Geschäftserfolg und -ausbau sicherstellen kann. Heutzutage finden immer mehr Pitches via Videokonferenz statt.

Erfolgreiche Geschäftsinhaber und Entscheidungsträger bei Top-Unternehmen sind meist extrem stark ausgelastet. Wenn Ihr Unternehmen mit einer so viel beschäftigten Person einen Termin vereinbaren konnte, hat Ihr Team wahrscheinlich nur ein paar Minuten Zeit, diese von ihrer Organisation zu überzeugen. 

Sobald Sie die Aufmerksamkeit des Entscheidungsträgers gewonnen haben, sei es in einem Gespräch unter vier Augen oder in einem Pitch mit mehreren Personen, müssen Sie diese Chance und die begrenzte Zeit, die Ihnen zur Verfügung steht, optimal nutzen und Ihre Ideen wirkungsvoll vermitteln.  

An dieser Stelle kommt die effektive und effiziente Audio-Konferenztechnik ins Spiel. Als Verantwortlicher für die AV-Technologie sind Sie dabei die entscheidende Person. Im Folgenden geben wir Ihnen ein paar Tipps, wie Sie optimale Ergebnisse erzielen.

Die Audioqualität ist entscheidend 

Details können Ihren Pitch von der Masse abheben. Egal ob Sie als Erster oder als Letzter präsentieren, potentielle Kunden wollen vor allem Antworten auf zwei Fragen: Was machen Sie, und warum sind Sie dabei besser als Ihre Wettbewerber? Natürlich ist es wichtig, dass die Kunden Ihre Antworten auf diese essentiellen Fragen verstehen können. Die Details bestimmen Ihren Mehrwert und entscheiden über den Erfolg Ihres Pitches. 

Um Ihrem Geschäftspartner die Feinheiten Ihrer Idee vermitteln zu können, benötigen Sie Konferenztechnik mit transparenter und hochwertiger Audioqualität. Um die entscheidenden Personen für sich zu gewinnen, müssen alle überzeugenden Bestandteile bis ins Detail verstanden werden.

Bestehendes Know-How integrieren 

Ihre Kollegen wollen eine Videokonferenz-Lösung, die extrem einfach zu bedienen ist und ohne großen Aufwand skaliert und verwaltet werden kann. Falls zum Beispiel einer Ihrer Mitarbeiter mit der Desktopanwendung Zoom Rooms umgehen kann, möchte er einfach das Programm aufrufen und ohne weitere Unterstützung Anrufe tätigen und Besprechungen durchführen können. 

Räume optimal nutzen 

Bei Start-ups und kleinen bis mittelgroßen Unternehmen wird der Raum, der für Videokonferenzen zur Verfügung steht, häufig auch für andere Zwecke genutzt - zum Beispiel als Kantine, Pausenraum oder Büro. 

Berücksichtigen Sie bei der Planung die Raumnutzung und -gestaltung. Die Wahl der passenden Audiolösung hängt davon ab, wie flexibel die Raumnutzung sein muss. Als Mikrofone kommen zum Beispiel das Microflex® Advance™ MXA310 Tisch-Mikrofonarray oder das MXA910 Decken-Mikrofonarray in Betracht. Beide Mikrofone bieten hervorragende Qualität, sind aber für grundsätzlich verschiedene Umgebungen und Anforderungen konzipiert.

In Anbetracht der aktuell horrenden Preise für Büroflächen kann die optimale Nutzung des verfügbaren Raums ein essentieller Faktor sein - in welchem Fall das MXA910 die beste Lösung wäre.  Es lässt sich einfach einrichten, sorgt durch minimalen Geräteaufwand für ein aufgeräumtes Erscheinungsbild und ist kompatibel mit unserem P300 Audio Conferencing Processor. Die Shure Network Audio Encryption gewährleistet in Verbindung mit dem P300 eine lückenlose Dante Audio-Verschlüsselung und somit zusätzlichen Schutz für sensible Daten. 

Falls Sie Zoom Rooms nutzen, ist der Shure P300 die perfekte Audiolösung.  Die moderne IntelliMix Automix-Technologie bietet Ihnen branchenführende Acoustic Echo Cancellation, Störgeräuschunterdrückung und eine LED Mute-Sync-Funktion. 

Kommen wir auf den Punkt: Berücksichtigen Sie bei der Wahl des Equipments die räumlichen Gegebenheiten.

Neue Technologien, neue Möglichkeiten

Mit der stetigen Entwicklung der Technologie wird professionelle, moderne Konferenztechnik für immer mehr Anwender zugänglich und erschwinglich. 

Einigen externen Faktoren kann jedoch auch die innovativste Technik nichts entgegensetzen. Auch mit den besten Tools wird man in einem mangelhaft geplanten Raum mit schlechter Akustik oder einer langsamen Internetverbindung keine gute Nutzererfahrung erzielen können. Und natürlich beeinflussen diese Faktoren auch Ihre Audio- oder Videokonferenzen. 

Nutzen Sie das Budget optimal 

Soft-Codecs ermöglichen Start-ups und kleinen bis mittelgroßen Unternehmen den Entwurf kostengünstiger Suites für Audio- und Videokonferenzen. Da die Kosten für diese Technologie weiterhin sinken, kann das Budget an anderer Stelle eingesetzt werden, um die Audioqualität zu verbessern - zum Beispiel durch den Einsatz von akustischen Absorbern oder durch den Erwerb hochwertiger Mikrofone und Prozessoren. 

Fazit 

Wenn Sie Ihren Kollegen effektive Audio- und Videokonferenzen ermöglichen wollen, sollten Sie deren Bedürfnisse berücksichtigen und Ihr Unternehmen dabei unterstützen, das richtige System auszuwählen.

Die Lösung sollte in jedem Fall zuverlässig und einfach sein und dies für jedes einzelne Teammitglied. Sprechen Sie mit Mitarbeitern aus anderen Unternehmen über die dort verwendeten Tools, und kontaktieren Sie Hersteller, Berater und Integratoren, um deren Produkte kennen zu lernen und Antworten auf all Ihre Fragen zu erhalten. 

Achten Sie darauf, dass die Lösung alle aktuellen und zukünftigen Anforderungen Ihrer Organisation erfüllt, und dann … viel Erfolg!    

Weitere Informationen zur optimalen Nutzung des MXA910 Decken-Mikrofonarrays mit IntelliMix finden Sie unter 

Tyler Troutman

Tyler Troutman has close to 15 years of experience in the installation and integration market, with the bulk of his career spent working directly with end users to better understand the needs of the ever-evolving meeting space. Before coming to Shure to work in Market Development, he spent time at Zoom Video Communications, helping to develop the Zoom Rooms platform.