Field Recording: Auf See und auf Safari mit Paul White

Marc Young | 30.01.2018 Field Recording: Auf See und auf Safari mit Paul White

Was passiert, wenn man einem innovativen Produzenten das Shure MV88 Stereo-Kondensatormikrofon in die Hand drückt und ihn losschickt, um Sounds an ungewöhnlichen Orten aufzunehmen?

Das Londoner Bonafide Magazine für Musik und Kultur tat genau dies im Rahmen seiner Videoreihe „Field Trips“. In der ersten Folge segelt der britische Hip-Hop-Produzent Paul White zu den Maunsell Sea Forts. Diese massive, verlassene Militärfestung vor der englischen Küste wird ein ergiebiges Revier für seine Jagd nach originellen Klängen sein.

White sieht in allen möglichen Gegenständen innerhalb der imposanten, im Verfall begriffenen Anlage potentielle Samples. Eine rostige Tür knarrt, ein alter Radiator wird zur überdimensionierten Ratsche, und eine kaputte Lampe inklusive Glühbirne liefert einen dumpfen Becken-Sound.

„Das war ein cooler Sound! Das machen wir gleich nochmal“, sagt er und tritt aus einem dunklen Gang in einen Raum der Festungstürme. „Ich schöpfe meine Inspiration aus solchen Geräuschen und Klängen.“

Der Produzent kreierte mit den Audio-Samples, die er auf seiner Safari erbeutet hat, zwei neue Tracks, die am Ende des Videos zu hören sind.

„Es ist ein ganz anderes Erlebnis, hier herzukommen und selbst Sounds aufzunehmen statt im Studio einfach ein Sample Pack runterzuladen“, erklärt er. „Das hier war eine sehr schöne Erfahrung. Und die Tracks werden dadurch viel lebhafter, weil ich die Samples mit einer bestimmten Erinnerung verbinde.“

Sieh dir die erste „Field Trips“-Folge an, um zu hören, was White mit dem MV88 und dem iPhone aufgenommen hat.
 

 

Marc Young

Marc Young

Marc ist Redakteur mit journalistischem Background und kümmert sich bei Shure um sämtliche Themen rund um Sound. Sein mittelmäßiges Gitarrenspiel versucht er mit hochwertigen schriftlichen Erzeugnissen auszugleichen. Er lebt in Berlin, einer der Top-Städte Europas in Sachen Musik.