Shure Netzwerk-Audio-Verschlüsselung bietet erhöhte Sicherheit in Audio-Netzwerken

February 6, 2018

Auf der Integrated Systems Europe 2018 präsentiert Shure diverse  Produkte mit der neuen Shure Netzwerk-Audio-Verschlüsselung, um  vernetzte Audio-Übertragungen zwischen Shure-Produkten vor  Sicherheitsverletzungen zu schützen. Die Technologie schützt  vertrauliche Inhalte, ohne dabei die Audioqualität zu beeinträchtigen.  Die Shure Netzwerk-Audio-Verschlüsselung basiert auf dem  AES-256-Algoritmus, der von führenden Finanzinstituten,  Regierungsbehörden und Gesundheitsdienstleistern, die sich mit  Datensicherheit befassen, verwendet wird. Bis vor kurzem war dieser  stabile Sicherheitsmechanismus jedoch nicht für den Schutz vernetzter  Audiosignale verfügbar.

„Vertraulichkeit ist ein Anliegen, das alle Arten von Unternehmen und  Organisationen betrifft“, erläutert Chad Wiggins, Senior Category  Director, Networked Systems Products bei Shure. „Sobald Audiosignale in  einem Netzwerk verfügbar sind, ist es wichtig zu kontrollieren, wer  Zugriff auf dieses Netzwerk hat.“

Die Shure Netzwerk-Audio-Verschlüsselung verwendet eine  benutzerdefinierte Passphrase auf jedem Shure-Gerät. Nur Shure-Geräte,  die über die korrekte Passphrase verfügen, können die betreffenden  Audiosignale verarbeiten. Wenn die Shure Netzwerk-Audio-Verschlüsselung  aktiviert ist, wird Dante-Audio verschlüsselt, bevor es im Netzwerk  übertragen wird. Wenn Dante-Audio-Signale von einem anderen Shure-Gerät  empfangen werden, das die gleiche Funktion unterstützt, werden die  Signale entschlüsselt und zur anschließenden IntelliMix®-Verarbeitung  oder Analogkonvertierung weitergeleitet.

„Der Einsatz dieser Technologie stellt ein wertvolles  Sicherheitswerkzeug für IT-Manager dar", bestätigt Wiggins. „Obwohl ein  Netzwerk niemals vollkommen sicher sein kann, lässt sich die Shure  Netzwerk-Audio-Verschlüsselung mit anderen Netzwerksicherheitsmaßnahmen,  wie Gerätezugriffskontrolle und Netzwerkpartitionierung kombinieren, um  eine umfassende Sicherheitslösung auf mehreren Ebenen zu erstellen.“

Die Shure Netzwerk-Audio-Verschlüsselung ist seit Anfang 2018 für die  Microflex® Advance Decken- und Tisch-Mikrofonarray, den P300 Audio  Conferencing Processor sowie ausgewählte Audio-Netzwerk-Interfaces  erhältlich. Das Microflex® Wireless System wird im Verlauf des Jahres  2018 ebenfalls unterstützt. Um bereits installierte Produkte  nachträglich mit der Shure Netzwerk-Audio-Verschlüsselung zu versehen,  ist lediglich ein einfaches Firmware-Upgrade erforderlich.

Weitere Informationen über die Shure Netzwerk-Audio-Verschlüsselung  erhalten Sie am Messestand von Shure (3-B110) auf der Integrated Systems  Europe 2018.