Trends in der Videokonferenztechnik für die Zukunft der Kommunikation

Stem Ecosystem | 10.09.2021 Trends in der Videokonferenztechnik für die Zukunft der Kommunikation

Technologie spielt nicht nur in unserem Privatleben eine große Rolle, sondern auch in unserem Berufsleben als Werkzeug für Wachstum, Erfolg und Innovation. Fortschritte und Innovationen verändern nicht nur, wie wir arbeiten, sondern auch, wie wir miteinander kommunizieren. In den letzten Jahren haben wir eine massive Verschiebung der Technologietrends für den Arbeitsplatz und die Kollaboration erlebt. Heutzutage sind Unternehmen auf der Suche nach den besten Tools und Technologien, die die Zusammenarbeit und die Produktivität steigern und letztendlich ihr Geschäft optimieren können. Hier sind einige der wichtigsten Trends in der Videokonferenztechnologie, die die Zukunft der Kommunikation prägen werden.

 

Im siebten Himmel mit der Cloud

 

Cloud-basierte Kommunikation ist Trumpf! Die Popularität der Cloud-Kommunikation wird nur weiter steigen, da sie einen viel moderneren Ansatz für die Zusammenarbeit in Gruppen bietet. Entscheidungsträger wenden sich Cloud-Diensten zu, weil sie ihnen eine einfachere, schnell einsatzbereite Alternative zur traditionellen lokalen Installation bieten. Es gibt viele Eigenschaften, die Cloud-basierte Kommunikation für Entscheidungsträger und Benutzer attraktiver macht als die traditionelle lokale Infrastruktur. Cloud-Services reduzieren die Kosten für den IT-Betrieb drastisch, da keine Infrastruktur oder Hardware gewartet werden muss. Sie bieten daher eine für alle erschwingliche Lösung. Viele wenden sich auch der Cloud zu, weil diese Plattformen problemlos große Unternehmen bedienen und sich schnell an neue Änderungen und Initiativen anpassen können. Insgesamt machen Cloud-Services IT-Experten und Endanwendern gleichermaßen die Arbeit leichter und komfortabler.

 

Ihre bevorzugten Plattformen arbeiten alle zusammen

 

Da Videokonferenzen immer mehr zur bevorzugten Meeting-Methode für die Zusammenarbeit werden, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Benutzer auf verschiedenen Plattformen arbeiten, die sich bisher nicht gut mit anderen integrieren ließen. Das führt zu Frustration bei den Benutzern, die über den Tag verteilt zwischen verschiedenen Systemen wechseln müssen. Was die Anwender von Zoom, Cisco und Microsoft daher jubeln lassen wird, ist die Nachricht, dass sie bald miteinander interoperabel sein werden. Gott sei Dank!  

Diese Integration zwischen den drei größten Kollaborationsplattformen ermöglicht es den Nutzern von Raumsystemen wie Zoom Rooms, Teams Rooms oder Cisco Rooms, sich nahtlos in Meetings auf den anderen Plattformen einzuschalten, ohne dass zusätzliche Lizenzen erworben oder Dienste von Drittanbietern genutzt werden müssen. Indem wir den Benutzern einen reibungslosen Übergang zwischen den Plattformen ermöglichen, werden wir zweifellos eine Steigerung der Produktivität und der Kundenzufriedenheit in allen Bereichen erleben.

Da die führenden Anbieter von Plattformen für die Zusammenarbeit am Arbeitsplatz bei der Interoperabilität voranschreiten, werden sehr wahrscheinlich auch andere nachziehen und ebenfalls die Interoperabilität anstreben. Es sieht also so aus, als könnten wir uns alle auf zunehmend integrierte Kollaborationslösungen freuen.

 

Softwarespezifische Räume

 

IT-Entscheidungsträger beginnen, von offenen Räumen auf Räume umzusteigen, die einer bestimmten Videokonferenzplattform gewidmet sind, z. B. Zoom Rooms, Teams Rooms, Cisco Rooms, GoToMeeting Rooms, Skype for Business Rooms usw. Entscheidungsträger wechseln aus mehreren Gründen zu diesen speziellen Räumen. Ein Grund dafür ist, dass ein Unternehmen typischerweise eine dieser speziellen Plattformen für Videokonferenzen verwendet und die Standardisierung im Unternehmen das Leben sehr viel einfacher macht. Für größere Unternehmen ist das äußerst vorteilhaft, da es die Verwaltung und Planung für die Benutzer wesentlich erleichtert. Benutzer können Meetings planen und dann mit einem einzigen Tastendruck den Raum betreten und dem Meeting beitreten.

Die meisten dieser dedizierten Räume sind einfach einzurichten und können relativ schnell mit der von Ihnen gewählten Hardware in Betrieb genommen werden. Insgesamt bietet das ein standardisiertes und optimiertes System für Ihre Benutzer. Das macht die Verwaltung und Implementierung deutlich einfacher, als wenn die Benutzer alle unterschiedliche Plattformen verwenden. Sie und Ihre Anwender können sich also auf virtuelle Meetings freuen, die sich fast wie ein persönliches Treffen anfühlen – mit einer Technologie, die die Frustrationen bei Konferenzen reduziert.

 

Der Aufschwung von 5G

 

Das Zeitalter von 5G ist gekommen und wird mobilen Nutzern schnellere Geschwindigkeiten und geringere Latenzzeiten als je zuvor bescheren. Das wird es den Anwendern erleichtern, aus der Ferne oder von unterwegs zu arbeiten, da die Gesprächsqualität für mobile Anwender besser sein wird als je zuvor. Was bedeutet das also für den Videokonferenzmarkt? Nun, es bedeutet einen Anstieg von IoT-Geräten mit einer schnelleren Echtzeitkommunikation. Es ist auch wahrscheinlich, dass der Vormarsch von 5G den Weg für die Integration von VR in den Konferenzraum ebnen wird. Freuen Sie sich also auf eine Verbesserung Ihres Meeting-Erlebnisses mit der Verbreitung der 5G-Verfügbarkeit.

 

KI ist überall

 

Die KI-Technologie wird überall eingesetzt, insbesondere auf dem Gebiet Videokonferenzen. KI-Technologien von maschinellem Lernen bis hin zu neuronalen Netzwerken werden in Konferenztools integriert und ebnen den Weg zum intelligenten Meetingraum. Unternehmen integrieren KI-Technologien in ihre Lösungen, um letztlich die Produktivität zu steigern, den täglichen Arbeitsablauf zu verbessern und das Gesamterlebnis von Videokonferenzen zu optimieren. Ein Beispiel für den Einsatz von KI zur Optimierung der Produktivität ist die Zunahme von „virtuellen Assistenten“, die bei der Erstellung von Notizen helfen, Vorschläge für die Vorbereitung von Besprechungen machen, Termine verwalten und andere kleine Aufgaben übernehmen.

Hersteller integrieren KI in ihre Produkte und diese Fortschritte ermöglichen es Unternehmen, wertvolle Daten über ihre Meetingräume zu generieren. Diese Datenanalyse hilft ihnen zu verstehen, wie ihre Räume genutzt werden, und kann sogar Interaktionen während Videokonferenzen verfolgen. Ein Beispiel sind Kamerahersteller, die KI und Gesichtserkennung einsetzen. Die Kamera ist dadurch in der Lage, Sprecher im Bild zu verfolgen und sogar deren Namen auf dem Bildschirm zu generieren.Auch Audiohersteller integrieren KI in die Hardware für neue Technologien.

Es gibt auch immer mehr Systeme, die durch Computerlinguistik Gespräche in Meetings transkribieren und sogar verschiedene Sprachen in Echtzeit übersetzen, was die Latenz verringert.

 

Sicherheit – Ihr virtueller Türsteher

 

Im gleichen Maße, in dem Trends wie Cloud-Dienste, KI, 5G usw. zunehmen, steigen auch die Sicherheitsbedenken. Mit all den neuen Vorschriften sind sich die Menschen stärker der Wichtigkeit von Datenschutzrichtlinien, Datenschutzverletzungen und Internet-Sicherheitsprotokollen bewusst. Es ist von entscheidender Bedeutung, dass Unternehmen Sicherheitsstandards pflegen und einhalten. Nur so fühlen sich ihre Kunden sicher, wenn sie ihnen ihre wertvollen Daten anvertrauen. Die Hauptanliegen der Kunden liegen in den Bereichen Datenanfälligkeit, Betrugsprävention, Netzwerksicherheit und Nachrichtenverschlüsselung. Um als Kunde oder Unternehmen Vertrauen in die Sicherheitsprotokolle zu haben, empfiehlt es sich, einen Blick auf Zertifikate zum Sicherheitsstandard zu werfen. Sie können sich dadurch vergewissern, dass das Unternehmen oder der Hersteller, von dem Sie kaufen, Datenschutz und Datensicherheit ernst nimmt.

Es ist immer spannend zu hören, was die neuesten und wichtigsten Trends sind und was sie im Konferenzraum beisteuern. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das neue Jahrzehnt in Bezug auf neue Technologien und Innovationen viel zu bieten hat. Wir können es kaum erwarten, wie sich diese Trends in der Videokonferenztechnologie weiterentwickeln und die Kommunikation und Produktivität am Arbeitsplatz fördern.

  • 5G
  • AI
Stem Ecosystem

Stem Ecosystem

Discover the ecosystem that gives you the freedom to create, manage, and scale your collaboration space audio exactly the way you want.