Audio-Livestreaming: Virtuelle Teilnehmer:innen motivieren

Shure Incorporated | 25.11.2021 Audio-Livestreaming: Virtuelle Teilnehmer:innen motivieren

„Da sind zu viele Hintergrundgeräusche." „Tut mir leid, das habe ich nicht verstanden." „Das Audiosignal war gerade weg, ich konnte den letzten Beitrag nicht verstehen."

Kommt Ihnen das bekannt vor? Wir alle sind nur zu gut vertraut mit den allgegenwärtigen Problemen bei Videokonferenzen, aber da aktuell wieder mehr Live-Events in Unternehmen und im Unterhaltungsbereich stattfinden, wird es immer wichtiger, virtuelle Übertragungen von Veranstaltungen zuverlässiger und hochwertiger zu gestalten.

Veranstalter:innen bemühen sich, die Gewinnverluste aus den Zeiten der Covid-Lockdowns wieder aufzuholen und den Menschen wieder mehr Gemeinschaft und sozialen Austausch zu ermöglichen. Es ist jedoch eine neue Art von Normalität, mit der wir derzeit leben, denn auch jetzt wollen noch viele Gäste lieber virtuell an Veranstaltungen teilnehmen. Hybride Events werden auch zukünftig an der Tagesordnung sein.

Eine Studie hat gezeigt, dass es ein verstärktes Bedürfnis nach Live-Events und aktiver Teilnahme gibt. Obwohl immer häufiger cloudbasierte Eventplattformen genutzt werden, die den Zugang erleichtern sollen, fällt es den Veranstalter:innen häufig schwer, Online-Teilnehmer:innen aktiv einzubeziehen. Denn die Veranstaltungstechnik kann diese Anforderung häufig nicht erfüllen – 36 Prozent der Veranstalter:innen sehen die Interaktion mit den Teilnehmer:innen als größte Herausforderung beim Wechsel zu virtuellen Events an.

Wir bei Shure sind überzeugt davon, dass hochwertige Audioqualität ein entscheidender Faktor ist, um die Teilnehmer:innen bei Livestreams zu motivieren und einzubeziehen. Warum ist Audio so wichtig? Um eine aktive Diskussion zu ermöglichen, müssen sich alle gegenseitig gut verstehen. Eine von Shure beauftragte Studie ergab, dass gute Audioqualität für die Teilnehmer:innen einer virtuellen Besprechung vier mal wichtiger ist als die Videoqualität. Schlechte Audioqualität ist die häufigste Problemquelle bei virtuellen Veranstaltungen. Ein frustrierendes Event mit schlechtem Sound kann Gäste davon abhalten, an weiteren Veranstaltungen teilzunehmen.

Betrachten wir also die häufigsten Audioprobleme einmal genauer, um herauszufinden, wie wir diese bei hybriden Veranstaltungen vermeiden können.

Transparenz in Zeiten der Abstandsregeln

In vielen Ländern sind Abstandsregeln weiterhin gesetzlich vorgegeben und darüber hinaus sorgen sie dafür, dass sich die Teilnehmer:innen einer Veranstaltung wohl und sicher fühlen. Wenn Menschen in einem großen Veranstaltungsort mit großem Abstand zueinander sitzen, noch dazu in einem Raum mit schlechter Akustik, können sich häufig selbst die Teilnehmer:innen vor Ort gegenseitig nicht verstehen – und noch viel weniger die online zugeschalteten Personen. Das liegt meistens an einer unzureichenden Abdeckung durch die verwendeten Mikrofone.

Der erste Schritt ist es, sicherzustellen, dass alle Teilnehmer:innen gehört werden können. In großen Räumlichkeiten mit weit verteilten Sitzplätzen wird dafür gegebenenfalls ein eigenes Mikrofon pro Person benötigt.

Kabelgebundene Mikrofone sind eine zuverlässige Option – die langen und komplexen Kabelwege können jedoch die Installation des Systems erschweren und die Flexibilität einschränken. Drahtlossysteme bieten hingegen ein hohes Maß an Flexibilität und lassen sich leicht an verschiedene Szenarien anpassen. Häufig wird in ihrem Fall befürchtet, dass das Frequenzmanagement oder die Signalstabilität Probleme verursachen können und das System wegen Interferenzen keine zuverlässige Übertragung gewährleistet.

Eine beliebte Lösung für hybride Events ist das Shure Microflex® Complete Wireless System. In ein einziges MXCW System lassen sich über nur einen Drahtloskanal bis zu 125 Konferenzsprechstellen integrieren. Zudem erkennt und vermeidet das System automatisch Interferenzen und sorgt für eine störungsfreie Übertragung. Veranstalter:innen benötigen somit keine fortgeschrittenen Audio- oder HF-Kenntnisse und können sich statt auf die Technik ganz auf ihre anderen Aufgaben konzentrieren.

Anbindung an Event-Streamingplattformen

Ihr lokales Audiosystem deckt den Raum vollständig ab, aber nun müssen Sie das Signal noch über Ihre Onlinestreaming- oder Videokonferenzplattform senden? Auch hierfür hat Shure eine Lösung parat: den IntelliMix® P300 Audio Conferencing Processor. Der P300 bietet vielseitige Anschlussmöglichkeiten, ist durch die führenden Kollaborationsplattformen zertifiziert und ermöglicht die nahtlose Integration von Audiosystemen mit Anwendungen wie Zoom oder Microsoft Teams. Somit schließt es die Lücke zwischen den Teilnehmer:innen vor Ort und den online zugeschalteten Nutzer:innen an ihren Laptops oder Mobilgeräten.

Dantefähige, vernetzte Audiosysteme wie das MXCW lassen sich über ein einziges Kabel an den P300 anschließen, während sich analoge Systeme über Schnittstellen wie das ANI Audio Network Interface verbinden lassen.

Zu laut, zu leise, zu viel Lärm & Echos

Starke Pegelunterschiede sind ein weiteres Problem beim Übertragen von Livestreams – besonders für Teilnehmer:innen, die Kopfhörer verwenden und ihren Abhörpegel ständig anpassen müssen. Anstelle eines/r Tontechniker:in, der/die den Pegel manuell am Mischer anpasst, kann ein Audio-DSP mit automatischer Verstärkungsregelung (AGC) einen konsistenten Pegel gewährleisten[LC5].[OE6] Dies ist ein integriertes Feature des MXCW Systems.

Eine weitere Herausforderung stellen online zugeschaltete Vortragende dar. Auch diese müssen von allen klar und deutlich verstanden werden, und sie selbst wiederum müssen die Fragen der Teilnehmer:innen vor Ort oder der virtuellen Teilnehmer:innen verstehen können. Ein DSP wie der P300 mit akustischer Echokompensation und Störgeräuschunterdrückung gewährleistet in diesen Fällen eine herausragende Klangqualität in beide Richtungen.

Hochwertige Klangqualität für virtuelle Teilnehmer:innen

Veranstaltungen durchzuführen ist heutzutage eine sehr komplexe Aufgabe. Eine Studie hat gezeigt, dass Audiostreaming-Optionen oder Event-Podcasts die Teilnahme an virtuellen Veranstaltungen erleichtern. Und Shure bietet hierfür perfekte Audiolösungen, mit denen all Ihre Veranstaltungen zum Erfolg werden!

Weitere Informationen

Microflex® Complete Wireless (MXCW) System

Shure Incorporated

Shure Incorporated

Shure has been making people sound extraordinary for nearly a century. Founded in 1925 and headquartered in Niles, Illinois, we are a leading global manufacturer of audio equipment known for quality, performance and durability. For critical listening, or high-stakes moments on stage, in the studio, and from the meeting room, you can always rely on Shure.